Info

Big-Game Fischen auf CABO VERDE mit dem Billfish Club
& dem  HAPPY HOOKER FISHING TEAM

Nachdem wir uns als eines der ersten Big-Game Boote mit der HAPPY HOOKER 1 vor 13 Jahren hier auf der Insel São Vicente etabliert hatten und unsere ersten großen Fangerfolge feiern konnten, war es unmöglich geworden diese fischreichen Gewässer weiterhin als Geheimtipp zu erhalten. Schnell wurden unsere im nordwesten des kapverdischen Archipels gelegenen Inseln zum Marlin-Mekka Nr.1 im Atlantischen Ozean. Sowohl von der Menge, als auch von der Größe der Marline her, gibt es keinen Platz auf dieser Erde, der mit uns mithalten kann.

1800 km südlich der Kanaren und 500 km westlich des afrikanischen Festlandes vor dem Senegal, mitten im Atlantik gelegen, gilt die Inselgruppe der Kapverden (Cabo Verde) bis heute weltweit als das beste Fanggebiet auf den Atlantik-Blue-Marlin.

Unsere beiden Motoryachten HAPPY HOOKER 1 & HAPPY HOOKER 2 liegen an der neuen Marina Ihrer »Marlin-Insel« São Vicente in der Hafenstadt Mindelo.

Vorrangig wird auf den Atlantischen Blue Marlin gefischt. Im Juli 1998 wurde von einem Gast auf der »HAPPY HOOKER 1« der erste offizielle Grander mit einem Gewicht von 495 kg bzw. 1093 lbs gefangen. Dieser Marlin war – laut IGFA-Jahrbuch von 1999 – auch der weltweit schwerste im Jahre 1998. Danach folgte noch ein Marlin von gewogenen 1024 lbs und ein anderer mit 1241 lbs. Es wurden bereits mehrere dieser Größenordnung, aber auch noch größere Fische an Bord der »HAPPY HOOKER’s« gefangen und wieder freigelassen, sowie leider auch beim Drill verloren. Die Durchschnittsgröße der Marline liegt zwischen 90 kg und 150 kg. Aber auch Fische mit 200 kg, 300kg und schwerer werden regelmäßig von uns gefangen. Seit 1998 wurden auf der »HAPPY HOOKER 1« jedes Jahr mit Abstand die größten Marline auf den Kapverden gefangen. Mit Ausnahme von Rekordfängen werden alle schwerttragenden Fische markiert und wieder freigelassen (Tag and Release). Wir wollen den weltweiten Blue-Marlin-Bestand nicht noch mehr gefährden. Für die markierten, gefangenen und freigelassenen Schwertträger bekommen Sie eine Urkunde von der »Billfish-Foundation« aus Amerika, sofern Sie dort Mitglied sind. Auch vom BILLFISH-CLUB CABO VERDE bekommen Sie auf Anfrage eine Release-Urkunde für Ihre gefangenen und wieder freigelassenen Schwertträger. Hauptsaison ist von März bis Ende Juni, die Nachsaison beginnt im Juli und endet im Oktober, in diesen Monaten bieten wir Ihnen vergünstigte Charterpreise an, und auch das Speed-Jiggen wird dann intensiv und mit gutem Erfolg ausgeführt. Auch in den restlichen Monaten des Jahres werden Marline gefangen.

Immer noch werden pro Yacht, je nach Anzahl der Ausfahrten, pro Saison weit über 100 Marline bei weit über 300 Bissen gefangen.

Dieses können wir auch dadurch belegen, das CAPT. BERNO NIEBUHR im Jahre 2004 und CAPT. SIMON BRACEY im Jahre 2005 & 2007, sowie CAPT. BONZE im Jahre 2008 & 2009 den begehrten AFTCO Titel „ATLANTIC OCEAN CAPTAIN OF THE YEAR“ mit den weltweit meisten markierten und freigelassenen Atl. Blue Marlin gewonnen haben!

Als Beifang werden regelmäßig große Wahoos bis über 35 kg, Yellowfin-Thune bis 120 kg, Big-eye-Thune, Weiße Marline, Longbill-Spearfische, Shortbill-Spearfische sowie ab Ende Juli Sailfische gefangen. Bedingt durch das reiche Marlin-Vorkommen haben wir bisher wenig auf Hai geangelt. Selbstverständlich veranstalten wir auf Ihren Wunsch gerne spezielle Hai-Angeltouren, wobei der Tigerhai dabei wegen seiner enormen Größe im Vordergrund steht. Dazu fahren wir aber zu einer 45 Seemeilen entfernt gelegenen Nachbarsinsel, mit anderen Worten; rechnen Sie zwei volle Chartertage ein, um zur Insel zu kommen und wieder zurück nach São Vicente zu fahren.

Ab Mitte Juli bieten wir auch das Speed-Jiggen auf Amberjacks und jede Menge anderer Fische an. Mehr Infos unter »Speed-Jiggen«.

Im Jahr 2004 haben wir uns vergrößert und noch eine 35-Fuß (11 Meter ) Bertram-Yacht, die »HAPPY HOOKER 2« dazubekommen. Auch dieses Schiff wurde komplett inklusive Motoren überholt und ist mit 2 x 300 PS Cummins-Dieselmotoren ausgerüstet. Die »HAPPY HOOKER 1« und die »HAPPY HOOKER 2« sind mit modernster Navigationstechnik, Farbecholot, UKW-Seefunk, 8 Personen-Rettungsinsel, Auslegern, großem komfortablem »International Thuna-Kampfstuhl« sowie Toilette ausgerüstet. Die Angelausrüstung besteht aus 80 lbs Penn International 2-Gang- und Shimano 2-Gang Rollen sowie Penn-International-II-Ruten bester Qualität. Eigenes Angelgerät kann, muss aber nicht mitgebracht werden. Im Cockpit werden Sie von 2 Helfern unterstützt. Wir wünschen Ihnen schon jetzt Petri Heil und Tight Lines.

Wir suchen Ihnen auch gerne auf Wunsch Angelpartner, mit denen Sie sich die Boots-Charter teilen können. Fragen Sie uns einfach.

Bis auf die Monate Juli, August und September – in diesen Monaten erwarten wir die »Regenzeit«, will heißen, dann steigt die Luftfeuchtigkeit schon mal auf über 75%, aber Regen gibt es leider nur an 3 bis 6 Tagen. Im Durchschnitt – liegen die Temperaturen zwischen 22° und 30°; die Wassertemperaturen pendeln zwischen 22° und 28°. Die Luftfeuchtigkeit fällt selten unter 40% und steigt in den übrigen Monaten kaum über 70% – kurzum, für Europäer ein ideales Klima!

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

In Mindelo gibt es ein Krankenhaus mit relativ gut ausgerüsteten Abteilungen. Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen sämtliche Risiken nach eigener Einschätzung zu versichern. Dringend empfehlen wir Ihnen eine Auslandsreise-Krankenversicherung, da ein Abkommen zur Kostenerstattung mit Deutschland nicht besteht. Zur Einreise auf Cabo Verde benötigen Sie für Ihren Aufenthalt ein Touristen-Visum (Adressen der Botschaften siehe unten). Der Reisepass muss am Ende der Reise noch mindestens sechs Monate Gültigkeit haben. Die Flugpreise variieren zurzeit etwas, da Tuifly, die von München, Frankfurt, Düsseldorf und Hannover (im Winterflugplan auch ab Hamburg) die Insel Sal einmal wöchentlich mit einem sechsstündigen Flug anfliegen, öfter mit supergünstigen Preisen auf den Markt kommen. Ein Anschlussflug von der Insel Sal nach São Vicente und zurück kostet ca. 150 bis 170 Euro. Bei sehr kurzfristiger Buchung wird ein Visum für ca. 30 Euro bei Ankunft in Sal ausgestellt. Weitere Flüge nach Sal werden von Amsterdam ebenfalls mit der TACV oder mit der TAP via Lissabon angeboten.

Am 22.12.2009 wurde endlich auch nach langer Wartezeit der Internationale Flughafen von São Vicente offiziell freigegeben und eröffnet, daher gibt es jetzt auch Direktflüge mit der TAP und der TACV von Lissabon nach São Vicente.

Landeswährung sind Kapverdische Escudos, sie können nur auf den Kapverden getauscht werden.

Empfehlenswerte Reisewährung sind Euro oder US-Dollar in bar oder als Travelercheques. Kreditkarten werden nur in einigen Hotels akzeptiert oder werden unter hohem Zeitaufwand in Banken eingelöst .

Kurs 2012 : 1 EURO = 110 Escudos

 

Die Anschriften der Botschaften:

Deutschland: Botschaft der Republik Kapverde, Stavangerstr. 16, 10 439 Berlin
Tel.: (030) 204 509 55. Fax: (030) 204 509 66. E-Mail: info@embassy-capeverde.de

Österreich: Schwindelgasse 20/2, 1040 Wien
Tel: 01-5038 727. Fax: 01-5038 729. E-Mail: embaixada@eunet.at

Schweiz: Rümelinsplatz 14, 4001 Basel
Tel.: 061-269 80 95, Fax: 061-269 80 50, E-Mail: info@kapverde-konsulat.ch