1222 lbs Super Grander 2012

Der Biss erfolgte am 20. Juli um etwa 17.00 Uhr. Wir (Angler: Alexander Trukhachev) waren auf dem Rückweg von der Noreste Bank nach Tarrafal, Santo Antão; noch im Tiefwasser dreieinhalb Seemeilen vom nordwestlichsten Punkt der Insel entfernt. Ein perfekter Tag um einen Monstermarlin zu drillen: wunderschönes blaues Wasser und flache, ruhige See. Der Marlin biss auf einen »Bonze Mongrel Dog« in der kurzen Ecke. Mit dem Grander von vor einem Monat ist das nun ein »Bonze-Double«. Nach nur 40 Minuten konnte Tony den Fisch gaffen. Allerdings mit einer guten Portion Glück auf unserer Seite: Der Haken löste sich genau in dem Moment in dem Tony das Gaff platzierte. Tutu gelang es schon im ersten Versuch, das Vorfach festzuhalten und so hatte der Fisch keine Möglichkeit, tief zu gehen. Es war schon dunkel bevor wir in Tarrafal ankamen und so waren wir gezwungen, den Marlin bis zum Wiegen am nächsten Morgen am Strand zu lassen. Da zunächst ein geeigneter Baum gefunden werden musste, konnten wir den Fisch erst gegen 9 Uhr aufhängen. Glücklicherweise hatte die »Bebiche« eine Waage dabei. Es gibt schönes Filmmaterial in unserem Videobereich.